Videos

iMaschine (2018)

Die latent schleichende Furcht vor der Überwachung und den zahlreichen anderen digitalen Gefahren hat mich zum Schreiben dieses Songtexts veranlasst. Mit dem eben erst wieder gelesenen Brave New World im Hinterkopf und dem genialen Film Ex Machina noch vor Augen, malte ich mir die Zukunft aus. Eine Zukunft in Maschinen, die einem Blick durch das Smartphone in der Gegenwart entspringt.

Der Song iMaschine entstand in enger Zusammenarbeit mit Gabriel Bonomi.
Für Mix&Master war Oli Bösch zuständig.
Das Cover hat mir Tens Uno gestaltet.
Das Video wurde in der tiefsten Schlucht der Erde, der Tiger Leaping Gorge in Yunnan, China gedreht. Larissa hat mich filmisch eingefangen und zeigte mir erneut einiger ihrer Tipps & Tricks, so dass ich das Video selbst schneiden konnte.


Release war der Samichlousetag: 6.12.2018

Schmätterlingstroum (2018)

Die Story zum Video Schmätterlingstroum

Die wunderschöne Tania Di tanzte mit roten Flügeln vor der Kulisse des Brienzersees. Gefilmt wurde in Brienz, meiner ursprünglichen Heimat. Dort, wo ich meine ganze Kindheit verbracht hat.

Der Blick gleitet dem Ufer entlang, über Oberried – wo der Beat-Produzent Don Creek beheimatet war – dann weiter… hin auf den Fluchtpunkt Interlaken.

Auf dem „Bödeli“ wohnt der Künstler Yannick Fuhrer (fugra), der mit einer Stencil-Technik den „Schwalbenschwanz-Schmetterling“ sprayte.

Im Clip sieht man, wie Ebene für Ebene entsteht und erst nach mehreren Schichten die Feinheiten des Schmetterlings zu sehen sind. So vielschichtig sind die Realitäten und so verändert sich die Wahrnehmung. Je mehr wir wissen, desto farbiger wird das Bild.

Wenn man dem Aare-Lauf entlang weitergeht, kommt man nach dem Thunersee nach Bern, wo sich die dritte Film-Location befindet. Die urbanen, versprayten Wände illustrieren die städtische Realität, die für Tom momentan tagesaktuell ist. Sie markiert den Gegensatz zur grünen, blumigen Natur. Die betonierten, bemalten Häuserreihen befinden sich direkt an der Zuglinie, die einen nach Zürich führt, wo Gabriel Bonomi, der Produzent vom „Schmätterlingstroum“, sein Zuhause hat.

In Zürich wohnt auch Larissa, Tom’s „Allerlieblingsmeitschi“. Die ausgebildete Filmemacherin hat ihn mit Rat und Tat beim Schnitt und der Produktion des Videoclips unterstützte.